Damenfrühschoppen 2019

Damenfrühschoppen des Kreisverbandes

Es war wieder einmal soweit. Der alljährliche Damenfrühschoppen des Kreisverbandes Braunschweig stand an. Diesmal waren wir mit sieben Schützinnen dabei. Das erfreuliche war, dass wir zwei „Frischlinge“ dabei hatten. Heidelore und Stefanie Flecker waren das erste Mal dabei.

Bei strahlendem Sonnenschein trafen wir in der Sandwüste ein. Stefanie fuhr selber mit Eva, Heidelore und Hannelore und Wilbert chauffierte Roswitha, Christa I und Christa II.

Gleich zu Anfang überreichte Christa I jeden ein gebasteltes Osterkörbchen mit Inhalt. Vielen Dank liebe Christa, das war eine Überraschung. Es folgte die Begrüßung, denn viele Schützendamen hatten wir eine Zeit lang nicht gesehen. Marion Müller begrüßte uns und wollte gerade zum frühstücken bitten, da platzte Erna rein.

Wer ist Erna? Erna ist eine Komödiantin per exzellent.

Da blieb kein Auge trocken. Ihr Vortrag über Männer, Ehe und sonstige alltägliche Kleinigkeiten strapazierte unsere Lachmuskeln. Sie war Klasse. Spaß vom Feinsten. Wir dankten es ihr mit brausendem Applaus.

Dann aber ging es an das Buffett. Es war lecker und für Jeden etwas dabei. Es schmeckte allen sehr gut. Vor allem gab es leckeren Schokoladenpuddig.  Wir hatten noch gar nicht genug „geschnackt“, da kam Lisa Lühr. Wer kennt sie nicht! Eine Schützenschwester, die beim Humor verteilen zweimal hier gerufen hat. Nachdem sie uns einige humorvolle Zeilen zu Gehör gebracht hatte, folgte ein Witz auf den anderen. Wie kann man sich nur so etwas alles merken.

Die Raucher hatten es gut. Sie konnten ihre Zigarette im vollen Sonnenschein draußen „genießen“.

Ich habe dann noch einen Text verlesen, falls ihr es nicht wisst.“ „Mollig ist herrlich, mollig ist schön.“

Sobald wurde das reichhaltige Kuchenbüfett aufgebaut. Stefanie und Eva hatten auch einen Kuchen gebacken. Schade, dass in den Magen nicht soviel reinpasst. Einer war schöner als der andere.

So langsam löste sich die Gesellschaft auf und auch wir traten den Heimweg an. So konnten wir zu Hause noch die Sonne genießen. Ein schöner Sonntag neigte sich dem Ende zu.

Vielleicht wollt Ihr nächstes Jahr auch einmal mitkommen?

Eure Christa

Bericht: C. Knappik
Fotos:
Fotobearbeitung: