Oh Du Fröhliche, oh Du…..

Kurz vor dem Weihnachtsfest findet unsere Weihnachtsfeier statt.

Dreißig Schützenschwestern und Schützenbrüder sowie Gäste nahmen an dieser Feier teil. In dem weihnachtlichen geschmückten Klubraum mit den geschmückten Tischen konnte man die vorweihnachtliche Stimmung aufnehmen. Kleine Leckereien sollten den Abend versüßen.

Unser 1.Vorsitzende begrüßte die Anwesenden und freute sich besonders, dass auch Schützendamen- und Herren anwesend waren, die man längere Zeit nicht gesehen hat.

Dann gab es den leckeren Wurst- und Käseteller. Zusammen mit Fleischsalat und Fisch war es ein leckeres Abendessen. Dass die Teller zum Schluss alle blank waren ließ darauf schließen, dass es allen gemundet hat.

Ernst Ulrich Schneider verlas eine kleine Geschichte und dann?

Dann wollten wir eigentlich wie immer singen. Ach du je. Die Texte liegen zu Hause. Kein Problem. Jochen fuhr unseren Ulli nach Hause und dann kamen sie „ohne Texte wieder“. In der Eile waren sie nicht zu finden. Kein Problem, Schützen sind erfinderisch. Meistens ist es ja so, dass man nur die erste Strophe von einem Lied kennt. Aber im Zeitalter der Handys kein Problem. Schon erklang es durch den Clubraum. Zwischendurch wurde geklönt bis Herbert Friedenberg seine Geschichte verlas. Nun wechselten sich Lieder und Geschichten ab. Denn Siegfried Flecker hat nach einem nachdenklichen Gedicht Erlebnisse aus seiner Heimat von einer Blaubeerensammlung erzählt.

Zu guter Letzt wurde von Christa eine Geschichte vorgelesen, die uns wohl den weihnachtlichen Alltag näherbrachte.

Es war ein gemütlicher Abend und zu späteren Stunde brachen die Ersten auf. Viel erzählt, viel gelacht und dabei die weihnachtliche Stimmung genossen.

Ich hoffe, wie sehen uns alle gesund wieder.

Frohe Weihnachten und ein gesundes 2020.

Eure Christa