Braunkohlwanderung 2018

Wieder mal ist ein Jahr fast vorbei am Sonntag, den 4. November fand unsere alljährliche Braunkohlwanderung statt. Sage und schreibe 29 Erwachsene, 6 Kinder und 1 Hund sind mitgelaufen. Nachdem unser 1. Vorsitzender Andreas Knappik alle Anwesende begrüßt hatte ging es von der Gaststätte Müller los. Unser Ehrenvorsitzender Ernst-Ulrich Schneider hatte wieder einmal eine Strecke ausgearbeitet. Vielen Dank Ulli. Bei schönem Wetter macht es natürlich auch Spaß durch die Feldmark zu laufen.

Unser Ulli hatte eine anspruchsvolle Strecke ausgesucht denn Ich hatte am nächsten Tag ganz schön Muskelkater.

Es ist schon Tradition dass bei Brücken oder Unterführungen kurz angehalten und etwas getrunken wird.

Diesmal scheint es anders gewesen zu sein . Denn viele hatten sich beschwert das zu wenig Brücken da waren und wenn eine da war wurde schnell weitergegangen. Mal sehen vielleicht ändert es sich im nächsten Jahr.


Einen kleinen Zwischenstopp haben wir unterwegs bei Goes im Stall gemacht, wo man Kühe und einen Stattlichen Bullen bewundern konnte. Von einem der Kinder kam dann

“ ich habe noch nie eine Kuh so nah gesehen“.

Aber wir haben ja unsere Liselotte die uns auf der völkenröder Brücke mit Getränken das heißt Glühwein, Rum und Amaretto. Auch die Kinder kamen nicht zu kurz denn

Liselotte hatte auch an Süßigkeiten gedacht. Da es doch sehr warm war haben wir es noch nicht malgeschafft den Glühwein aus zu trinken. Liebe Lilo recht herzlichen Dank für deinen Einsatz und die Mühe die du dir gibst, um uns zufrieden zu stellen. Bis zum Gasthaus Müller war es nicht mehr weit. Auf dem Saal bei Müllers angekommen

“ Es roch schon herrlich nach Braunkohl und Bregenwurst“. empfingen uns alle die nicht mehr so gut zu Fuß sind.

Das Essen war hervorragend, für viele war es der Erste Braunkohl in diesem Jahr.

Wer da nicht satt geworden ist hat etwas falsch gemacht.

Lieber Hermann, Liebe Ramona dass habt ihr super hingekriegt einfach lecker.

 

Was nun noch fehlte war ein Verdaungsschnaps. Unsere Kaiserin Eva Vogel lies es sich nicht nehmen uns diesen zuKredenzen. Mit einem dreifach“ Gut Schuss“ bedankten wir uns bei ihr. Und da man auf einem Bein nicht stehen kann, gab es vom Verein noch einen zweiten. Auch eine Besonderheit habe ich noch zu verkünden. Es haben alle Majestäten vom Verein an der Wanderung teilgenommen.Es war auch ganz schön ermüdent wie man auf dem Foto sieht.

Es war rundum ein gelungener Tag. Danke an all denen die es ermöglicht haben.

Eure Damenleiterin Roswitha.

Bericht: Roswitha Pausewang
Fotograf: Roswitha Pausewang
Fotobearbeitung: Wilbert Pausewang